Intervallfasten Erfolge

Die inspirierendsten Intervallfasten Erfolge

Unsere Leser haben uns zahlreiche Intervallfasten Erfolge zugeschickt. Einige der inspirierendsten Erfolgsgeschichten haben wir hier für euch zusammengestellt. Am Ende hast Du zusätzlich die Möglichkeit Deine eigene Intervallfasten Geschichte mit uns zu teilen.

Was man in nur 7 Wochen Intervallfasten erreichen kann

Schauen wir uns zuerst an, was in vergleichsweise kurzer Zeit mit Kurzzeitfasten möglich ist. Dafür haben wir von Deutschlands führendem online Intervallfasten Coaching ein paar Intervallfasten Erfolge erhalten, die sich alle auf einen Zeitraum von ca. 7 Wochen beziehen.

Astrids Intervallfasten Erfolg

Intervallfasten Erfolge 16 8

Astrid hat auf gesunde und natürliche Weise 9 Kilo innerhalb von 6 Wochen mit Intervallfasten abgenommen. Ein toller Erfolg!

Das Interessante dabei: Wie viele andere, war auch Astrid erst skeptisch als sie mit dem Intervallfasten begann.

Wie ich angefangen bin war ich erst skeptisch. Hatte ja schon viele Diäten gemacht und am liebsten hatte ich Weight Watchers weil ich dort viel Essen konnte. Der nachhaltige Abnehmerfolg blieb aber immer aus.

Was für Astrid damals ausschlaggebend war: Das spezielle Intervallfasten Coaching für Frauen in den Wechseljahren.

Aber am meisten hat mich dabei gereizt, dass es in den Wechseljahren super klappen würde und auch Fett abgebaut wird und keine Muskeln.

Das ist in der Tat auch unsere Erfahrung, dass (richtig durchgeführtes) Intervallfasten selbst bei Frauen in den Wechseljahren sehr gut anschlägt.

Astrids Fazit nach 6 Wochen Intermittierenden Fasten:

Ich muss sagen: Mir geht es gut. Keine Probleme mehr mit Sodbrennen oder Reizdarm und ich fühle mich viel fitter. Und auch am Reefeed Day habe ich alles gegessen was ich wollte. Das Ergebnis: In 6 Wochen 9kg runter.

Ein super Erfolg!

Katrins Intervallfasten Erfolg: Wohlfühlgewicht trotz Kindern und Job

Intervallfasten Erfolge abnehmen

Katrins konnte durch Intervallfasten recht schnell ihr Wohlfühlgewicht erreichen und hält es auf diese Weise bereits seit einem Jahr.

Das wirklich Schöne am Intervallfasten ist die „Dranbleiber-Quote“. Immer wieder stellen wir fest, dass hier ein besonders hohes „Commitment“ besteht, wenn man das Intervallfasten erst einmal in seinen Alltag integrieren konnte. Klar, am Anfang warten ein paar Stolpersteine – aber wenn es einmal läuft, dann läuft’s auch! Für Katrin steht fest: Intervallfasten ist einfach alltagstauglich.

Worauf ich wirklich stolz bin, ist, dass ich es als Gewohnheit in meinen Alltag (mit Kindern und Job) integrieren konnte!

Katrin hat uns außerdem von ein paar „Nebenwirkungen“ des Intervallfastens bei ihr berichtet:

Was mich außerdem fasziniert, ist, dass mich diese Ernährungsweise hin zum Yoga und zur Meditation geführt hat und ich mich noch mehr mit Nachhaltigkeit beschäftige. Ich glaube, die Ernährungsumstellung hat in mir mehr ausgelöst, als ich anfangs gedacht hätte. ;o)

Spannend!

Claudias Intervallfasten Erfolg: Fitter, wacher, unternehmenslustiger

Intervallfasten Erfolge vorher nachher

Bereits in der ersten Woche verlor Claudia 2 Kilo mit Intervallfasten.

Mit dem IF-Change Interfallfasten Programm habe ich jetzt 4,5 Kg abgenommen. Damit bin ich schon mehr als zufrieden, sah die Ausgangssituation doch alles andere als rosig aus. Bedingt durch die Wechseljahre nahm ich kontinuierlich an Gewicht zu, obwohl ich bewusst immer weniger gegessen hatte. Da kam schon so was wie Panik auf.

Die Wechseljahre bringen ein Absinken des Östrogenspiegels, einen verlangsamten Stoffwechsel, eine Zunahme an Körperfett und oft auch einen schlechteren Schlaf mit sich. In der Tat nimmt jede Frau im Durchschnitt 7 Kilogramm zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr zu. Der Haupt-Übeltäter: Der Stoffwechsel verlangsamt sich pro Jahrzehnt um 5 Prozent. Claudia hat es geschafft mit Intervallfasten gegenzusteuern.

Vom Start weg habe ich konsequent die 16 Stunden Fasten eingehalten und nur Leitungswasser und schwarzen Kaffee getrunken. Mein Essfenster habe ich mir von 12 bis 20 Uhr ausgesucht, so dass ich auch weiterhin mit meinen Freunden abends ins Restaurant gehen kann, ohne nur daneben sitzen zu müssen.

Wir erleben immer wieder, dass sich Leute, die mit dem Intervallfasten starten wollen, große Sorgen vor den 16 Fastenstunden machen. 16 Stunden nichts essen? „Oh Gott, das halte ich nicht durch!“, so die gängige Meinung. Wir denken: Dies ist zu 98% Kopfsache. Wir Menschen sind darauf gepolt, nicht ständig etwas zwischen die Zähne zu bekommen. Wirklich, unser Körper kann das seit jeher. Im Neandertal stand schließlich auch nicht mittags um Punkt 12:00 Uhr das Essen auf dem Tisch 😉

Einen weiteren Punkt aus Claudia Nachricht wollen wir nicht unerwähnt lassen: Den besseren Schlaf dank Intervallfasten.

Ein weiterer positiver Effekt ist der fast totenähnliche Schlaf. Ich war schon drauf und dran, mir eine neue Matratze zu besorgen, so krumm und schief bin ich morgens aus dem Bett gerollt. Das hatte sich nach rund 3 Tagen erledigt. Mein Schlaf ist nun tief und fest und sehr erholsam. Am Wochenende schlafe ich locker bis ca. 8 Uhr durch. Eine Revolution! Vorher gingen pünktlich um 5 Uhr die Augen auf, egal an welchem Wochentag. Insgesamt fühle ich mich fitter, wacher und unternehmungslustiger.

Weitere Erfolgsgeschichten

Wir wollen euch hier ein paar weitere Intervallfasten Erfahrungen zusammenstellen, die sich auf verschiedene Zeiträume beziehen. Was kann sich durch Intervallfasten nach 2 Monaten oder gar 5 Jahren verändern? Welche Erfolge sind in diesen Zeiträumen mit Intervallfasten zu erwarten?

Thomas Intervallfasten Erfolg nach 2 Monaten

Einen tollen Intervallfasten Erfolg haben wir für euch auf Youtube entdeckt, den wir natürlich gerne mit euch teilen möchten.

Thomas hat mit Intervallfasten (in Kombination mit einer Low Carb Ernährung) in 2 Monaten insgesamt 13 Kilo abgenommen. In diesem knapp 30-sekündigen Video-Ausschnitt erfahrt ihr seine wichtigsten Veränderungen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Einzelnen berichtet Thomas über:

  • Gewichtsabnahme von 13 Kilo in 2 Monaten
  • sehr gute Blutwerte
  • besserer Schlaf
  • verbesserte Konzentration
  • besserer Fokus
  • weniger Stimmungsschwankungen
  • kein Verlangen mehr nach Süßigkeiten
  • Geschmacksnerven wieder sensibler für Süßes

Studie: Intervallfasten Ergebnisse nach 3 Monaten ohne Ernährungsanpassung

Eine interessante Studie stammt von der University of Illinois at Chicago. Hier wurden insgesamt 46 Personen in zwei Gruppen eingeteilt. 23 kamen in eine „Fasten-Gruppe“ – die anderen 23 in eine Kontrollgruppe. Die Teilnehmer musste diese Voraussetzungen erfüllen:

  • sitzend bis leichte Aktivität
  • Gewicht seit mindestens 3 Monaten stabil
  • ausschließlich „Nicht-Diabetiker“
  • keine Vorgeschichte von Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • keine Einnahme von gewichtssenkenden Medikamenten

Das Spannende an der Studie: Die Wissenschaftler haben keinerlei Einschränkungen gemacht, was die Auswahl der Lebensmittel anging. Qualität und Quantität der Nahrung war salopp gesagt „vollkommen egal“. Die einzige Vorgabe für die Fasten Gruppe: Sie durften nur zwischen 10 und 18 Uhr essen. Hier sind wir also beim klassischen 16/8 Fasten bzw. der Hirschhausen Diät.

Das durchschnittliche Körpergewicht der beiden Gruppen entwickelte sich innerhalb der 12-wöchigen Studienphase wie folgt:

Intervallfasten Ergebnisse

In Zahlen gesprochen: Die Fasten-Gruppe nahm im Durchschnitt knapp 3 Kilo Körpergewicht in 3 Monaten ab (in der Grafik entsprechend rund 2,5%).

Hättest Du auch erwartet, dass es mehr sein müsste? Zugegeben drei Kilo in drei Monaten sind nicht übermäßig viel. Doch die Teilnehmer durften hierbei essen, wonach immer ihnen der Sinn stand.

Fakt ist: Wer mehr in einem vergleichbaren Zeitraum abnehmen möchte, der kommt um einen angepassten professionellen Ernährungsplan nicht herum. 

Fabians Intervallfasten Erfolge nach 5 Jahren

Ein weiterer inspirierender Intervallfasten Erfolg ist der von Fabian. Fabian fastet bereits seit insgesamt 5 Jahren intermittierend und hat entsprechend viel Erfahrung vorzuweisen. Was unmittelbar einleuchtend sein sollte: Wer seit 5 Jahren fastet, der tut dies nicht (mehr) primär, um damit abzunehmen.

Fabian betont in seinem Video viel mehr, dass Intervallfasten das perfekte Tool dafür ist, den eigenen Stoffwechsel zu „pimpen“ und seine metabolische Flexibilität zu verbessern. Klingt kompliziert? Keine Sorge, das ist es nicht. Diesen Ausschnitt haben wir für euch bereitgestellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fabian erwähnt darüber hinaus folgende Intervallfasten Erfolge in seinem Video:

  • er ist gefastet einen Marathon gelaufen
  • Fabian nutzt es, um seinen Stoffwechsel zu optimieren
  • er spricht über eine verbesserte Insulinsensitivität
  • Eine Erkenntnis: Hunger ist gar nicht mal so schlimm und das merkt jeder schnell

Einen weiteren interessanten Intervallfasten Erfahrungsbericht aus unserem Autorenteam, der auf langjähriger Fastenerfahrung basiert, kannst Du hier nachlesen.

Intervallfasten Erfolge 16 8

Viele Intervallfasten Erfolge konnten wir auch auf Facebook zusammentragen. Ein toller Kommentar ist der von Barbara, die innerhalb von 8 Monaten auf gesunde Art und Weise 16 Kilo abspecken konnte. Das Tolle dabei: Beim Intervallfasten bleibt man flexibel. So konnte Sie an Wochenende Ausnahmen machen und hat ihr Gewicht trotzdem super im Griff. Das deckt sich vollkommen mit unserer Erfahrung:

Intervallfasten Erfolge 16 8

Petra ging es wie viele anderen auch: Sie war frustriert von den Diäten, die sie bislang ausprobiert hatte. Wird der eigene Körper dadurch „Diäten-resistent“? Nein, natürlich nicht. Seitdem sie mit dem Intervallfasten begonnen hat, fangen die Pfunde an zu purzeln:

Intervallfasten Erfolge Erfahrungen

Auch für Marion, Jana, Moni, Annett und Christel klappt es mit dem Abnehmen mit Intervallfasten. Marion konnte auf diese Weise schon 20 Kilo abnehmen:

Intervallfasten Erfolge wie schnell

Rose und Uschi konnten mit dem Intervallfasten Programm IF-Change erfolgreich abnehmen:

Intervallfasten Erfolge Bilder

Wenn Du Interesse hast, dann kannst Du hier unverbindlich in einem Test Deinen Fastentyp bestimmen lassen.

Auch Dr. Eckart von Hirschhausen konnte mit Intervallfasten 16/8 ganze 12 Kilo abnehmen. Näheres dazu findest Du auf unserer Seite zur Hirschhausen Diät.

Sende uns Deine Intervallfasten Erfolgsgeschichte

Warst Du auch mit Intervallfasten erfolgreich? Hast Du abgenommen oder Deine Gesundheit spürbar verbessern können? Hättest Du Dir gewünscht, noch früher vom Intervallfasten zu erfahren?

Falls ja, dann möchtest Du vielleicht Deinen Intervallfasten Erfolg teilen. Mit Deiner Geschichte kannst Du andere an Deinem Erfolg teilhaben lassen, sie inspirieren und motivieren. Und nebenbei: Ein Intervallfasten Kochbuch (eBook) als Geschenk sichern:

Intervallfasten Kochbuch

Unser Geschenk für Dich: Teilst Du Deine Intervallfasten Erfolgsgeschichte mit uns, dann erhältst Du das Intervallfasten Kochbuch (im Wert von 29,99 Euro) von uns geschenkt.

Egal wie Deine Story aussieht – egal ob Du viel abnehmen konntest oder eine andere Art von „Kampf“ ausgetragen hast, wir freuen uns, wenn Du uns teilhaben lässt. Jede Geschichte ist bei uns willkommen.

Wenn Du Deine Geschichte teilen möchtest, dann schicke uns Deine Story einfach per E-Mail an story@intervallfasten.guru.

So kann Deine Intervallfasten Erfolgsgeschichte aussehen

Hier sind ein paar Vorschläge, worauf Du bei Deiner Intervallfasten Geschichte eingehen kannst. Verstehe dies bitte nur als Inspiration. Selbstverständlich kannst Du nach Belieben Änderungen vornehmen. Wenn Deine Geschichte kurz ist, ist das auch vollkommen in Ordnung.

1. Deine Geschichte:
– Wie war Deine Ausgangssituation?
– Wie bist Du zum Intervallfasten gekommen?
– Welche mentalen Hürden musstest Du anfangs überwinden?
– Was war die größte Herausforderung für Dich?
– Wie sieht Dein Leben jetzt aus?
– Was wäre Dein wertvollster Tipp, den Du einem Intervallfasten Einsteiger geben würdest

2. Hast Du ein Foto? Fotos können Deine Geschichte persönlicher und „anfassbarer“ für andere machen. Gerne kannst Du uns also ein Foto von Dir mitsenden (einfach als Anhang in Deiner E-Mail) oder auch ein Vorher- und ein Nachher-Foto.

3. Gib Dein Alter an, wenn Du magst.

4. Bitte lass uns wissen, ob es in Ordnung ist, wenn wir Deine Intervallfasten Geschichte unter Angabe Deines Vornamens veröffentlichen oder ob Du lieber anonym bleiben möchtest.

Wir (und natürlich alle Leser) freuen uns auf Deine Geschichte!